Verdeckgestell Unterschiede

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von xenia41, 15. Januar 2018.

  1. xenia41

    xenia41 Aktives Mitglied

    103
    10. Oktober 2008
    Hallo,
    ich wollte wissen ob sich jemand die Mühe gemacht hat mal die Unterschiede der Verdeckgestelle aufgelistet hat in Abhängigkeit Vom BJ und Ausfühtung und sonstiges
    Gruß Thomas
     

    Anhänge:

  2. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Hallo Thomas,

    in den Baujahresunterschieden bin ich jetzt nicht bewandert und habe auch nicht im Engelen nachgeschaut.
    Beim 280SL waren in seiner Bauart des Gestells, glaube ich, nicht allzu große Unterschiede. Meiner ( 02.69) hat auf jeden Fall bereits die verchromten Schnapper am Verdeckfuß.
    Ich meine mal welche in matt, gesehen zu haben.
    Beim 230SL gab es hier, zum einen in Relation zum 280 SL, große Bauart Unterschiede und zum anderen auch in den frühen und späteren 230SL Gestellen.
    Zum 280 SL hatte der 230 SL am hinteren Gestellbügel je Seite einen Schnapper.
    Sowie einen Drahtbügel.
    Dies fehlte gänzlich beim 280 SL.
    Dafür diente, möge ich falsch liegen, bitte hier mich zu berichtigen, der Schnapper am Verdeckfuß des 280SLs, um den hinteren Bügel vor dem Abfallen in den Kasten zu schützen.
    Als nächstes ist der Holzspriegel beim 230SL zu nennen. Incl. der dazugehörenden Nagelleiste auf der äusseren Softtophaut.
    Inwiefern sich dieses Merkmal durch die 230SL Reihe zog, bin ich in puncto Bj. und ohne Engelen, nicht im Bilde.
    Durch Unterschiede in den hinteren Bügeln des 230SL sowie des 280SLs, gingen natürlich auch die hierzu gehörenden Unterschiede im Verstellbereichsarm dieser Softtops, mit einher.
    Der 230SL Verstellarm, der den Verstellbereich des hinteren Bügels vorgibt, hat eine völlig andere Form als beim 280SL.
    Der 230SL hat aufgrund des fehlenden Schnappers im Softtopfusses , eine 90Grad Winkelabkantung am Verstellarm und einen anderen Neigungswinkel, als der 280SL Verstellarm.
    Dieser ist etwas gerade geformt und hat keine 90Grad Nase.
    Die genauen Maße müsste ich an den Einzelteilen, die ich noch von 230SL und vom 280SL Softtops , in diesen eben genannten Bereichen, auf Lager habe, abmessen.
    Dies waren jetzt auf Anhieb meines Erachtens, die gravierenden Unterschiede, die mir eingefallen sind.
    Der Engelen oder einige Softtopprofis kann bzw können dies bestimmt noch bestimmt, mit besseren Fakten und Daten belegen.
    Dies zum ersten brainstorming.

    Euch eine gute nacht.
    Roman
     
  3. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Passen tun die alle, kaputt gehen vor allem die mit der komplizierten Verriegelungsmechanik des 280SL.
    Sie wurden nie geschmiert und es findet sich im Laufe der Jahre immer ein Benutzer der mit unsachgemäßer Bedienung den Gestellen den Rest gibt .
    Die Drahtbügel beim 230SL sollten verhindern das beim Falten der Stoff zwischen den Schnapper kommt, hilft auch nicht immer, den Holzspriegel hinten gab es ca. 1 Jahr Mitte 64 war der Geschichte .
    Wie schön das mein 280SL ein völlig unbenutztes uraltes Dach im Kasten hatte, das Fahrzeug wurde ausschließlich mit Hardtop zu bewegt .

    Wolfgang
     
    5Gang gefällt das.
  4. citynails

    citynails Aktives Mitglied

    443
    5. März 2006
    Wie schön das mein 280SL ................... wurde ausschließlich mit Hardtop zu bewegt .

    Wolfgang[/QUOTE]

    SCHADE,
    ein Cabriolet, das nie geöffnet wurde. Ist ja wie eine Jungfrau, die in den Himmel kommt.

    VG Frank
     
  5. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    SCHADE,
    ein Cabriolet, das nie geöffnet wurde. Ist ja wie eine Jungfrau, die in den Himmel kommt.

    VG Frank[/QUOTE]


    Warum soll das schade sein , ich fahre um so mehr offen, so gleicht sich das wieder aus .
    Da ich schon einige total vermurkste Verdeckgestelle gesehen habe ist meine Freude über die nicht artgerechte Vornutzung immer noch groß .

    Wolfgang
     
  6. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    ...meiner ist am 19. oder 20.10.1964 vom Band gelaufen....da waren Holz und Nagelleiste noch verbaut....

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  7. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    .... wo liegen weitere Unterschiede zwischen den Baujahren ? 230 SL früh und spät ? 280 SL früh und spät ?
    Was sagt Engelen ?


    Gruß Roman
     
  8. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    519
    16. Juli 2006
    Hallo Wolfgang und Bernd,

    unser 230SL ist am 26.06.1964 vom Band gelaufen - FG-Nr. 0046xx - und hat auch noch den Holz-Spriegel mit Nagelleiste.
    Kann allerdings nicht mit Sicherheit sagen, ob unser Verdeckgestell noch das Werkseitige ist.
    Auch weiß ich nicht, ob sich generell an den Verdeckgestellen Aufbaunummern o.ä. finden lassen.

    Vielleicht weiß im Forum jemand etwas dazu?
    Lässt es sich generell feststellen, ob ein Verdeck (oder auch Hardtop) zu einem Fahrzeug gehört oder nicht?


    Bis später
    Peter
     
  9. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo Peter,
    ob dein Verdeckgestell noch das Werkseitige ist, das kann man in der Tat nicht feststellen. Anhand der FG. Nummer aber durchaus Rückschlüsse ziehen.

    Beim Coupe´-Aufsatz, vulgo Hardtop, ist es anders. Dort ist auch die Aufbaunummer von unten an der Rückseite unter dem Heckfenster eingeschlagen.

    Grüße
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2018
  10. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    519
    16. Juli 2006
    Hallo Norbert :)

    ah! Besten Dank für Deine prompte Info!

    Grüße
    Peter
     
  11. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Hallo Peter, die passende Coupe Dach Nummer ( lt. Datenplatte am Kotflügelholm ), die auch auf der Fahrerseite oben auf der Unterseite der Motorhaube , sowie auf dem Tunnelschließblech steht, findest du auch, wenn du die linke Seitenscheibe sowie die untere Chromleiste darunter ,vom Coupedach ,ausbaust.

    Gruß Roman.
     
  12. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    519
    16. Juli 2006
    Hallo Roman und Memmo ;)

    danke auch Euch beiden für die prompten Infos - top!
    Immer wieder gibt´s was Neues zu entdecken!

    Roman ;)
    Ich lass´ die linke HT-Seitenscheibe und die Chromleiste drinne und glaube es Dir lieber :D
    Bei unserem HT ist sowieso sicher, dass es nicht ursprünglich zum Fahrzeug gehörte, da werkseitig gar kein HT mitbestellt wurde :)

    Memmo ;)
    Bei uns war vorher jemand am Verdeck dran :)

    Mich hat das Ganze grundsätzlich interessiert (nicht wegen unserem Fahrzeug), also nochmals allen herzlichsten Dank.


    Bis später
    Peter
     
    the_one gefällt das.
  13. 230SLblue

    230SLblue Aktives Mitglied

    442
    9. August 2005
    Holzspriegel und verchromte Nagelleiste fielen ab Fahrgestell Nr. 007641 weg. Siehe: https://www.sl113.org/wiki/Tops/SoftTop
     
  14. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Mehmet,

    ist das denn die gleiche Nummer , die auch original der Nummer entspricht, die auf den Türpappen sowie auf der Unterseite der Armaturenbrettteile steht ?
    Könnte sein oder ?
    Müsste ich in meiner Datenkarte mal checken und mit der Nummer am Verdeckfuß vergleichen.

    Gruß Roman
     
  15. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Hallo Mehmet,

    gerade nachgeguckt. Passt. Unter Produktionsnummer in der Datenkarte : die letzten 3 Ziffern entsprechen den Nummern, die mit roter Kreide auf die Türpappen sowie unter die Armaturenbrettteile sowie auf die Pappen im Fußraum , und die Sitzrückenpappen geschrieben orden sind .
    Werde mal suchen ob ich den Zettel noch irgendwo am Softtopfuß finde.
    Gruß Roman
     
  16. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    Gute Info...ok, das passt dann mit Oktober 64. Meiner hat eine FG-Nummer, die darunter liegt...

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  17. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Moin Mehmet,

    ..du Nummern Checker ;). ( habe es mit meinem Auto nur abgeglichen , weil ich immer nach dem Ursprung der " Kreide(zeichnungen )"Nummern) auf den vorher genannten Ausstattungsteilen, gesucht habe )

    Was könnten dann die vorderen 3 Nummern sein , wenn es eine 6 stellige Zahl ist ?o_O

    Ab der 2 ten Stelle der 6 stelligen Zahl in der Datenkarte unter Produktionsnummer, steht die komplette Zahl, auch auf der kleinen Ausstattungsplatte im Motorraum, Fahrerseite Kotflügel.

    Gruß Roman
     
  18. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Softtop differences.

    Klasse Junx, ganz große Klasse.
    Finde ich prima, dass Ihr Euch (auch mal) Gedanken darüber macht. :)

    Yepp, Thomas,
    darüber habe ich mir sehr wohl Gedanken gemacht. Habe ca. 15 Jahre verzweifelt ein Holzeckspriegelfaltverdeck zu bezahlbaren Preisen gesucht - hab's dann aufgegeben.
    Kurzum, die vielen kleinen Unterschiede an den insgesamt 4 verschiedenen Pagoden-Verdecken interessieren mich schon immer sehr, und ich werde in Zukunft mal einen "Artikel" darüber einstellen. Dafür ist aber noch seeehr viel Material-Zusammentragen notwendig, und das ist das Schwierigste. Das hat mich auch bei meinem Sitze-Artikel (ist längst fertig, kommt noch, warte noch auf "Copyright"-Genehmigung) die meiste Zeit gedauert. Datt bissgen watt Zusammenschreiben dann dauert dann nur eine Nacht.
    :banane::bierkrug::autofahrer:

    Also....,
    es gibt insgesamt vier verschiedene W113-Verdecke (= Roh-Verdeck-Gestänge ohne Anbauteile), und dazu noch viele kleine zusätzliche Änderungen, die ein bisschen schwer nachzuvollziehen sind (für mich zumindest) und die ich dann auch nicht alle beleuchten werde, aber die wichtigsten.

    Also:
    A113 770 0102 - das berühmtberüchtigte Holzeckspriegelfaltverdeck (230 SL bis 007640)
    A113 770 0402 - das gleiche aber mit Stahlrohr-Eckspriegel (230 SL bis 019358)
    A113 770 0502 - 230 SL ganz spät bis 280 SL früh, etwas abgeändert gegenüber dem ~0402
    und schließlich das heiß und innig geliebte
    A113 770 0702 - nur 280 SL ab ca. 003229 mit dem komplexeren verschleißfreudigeren Klappmechanismus.

    Morgen gibt's dazu eine tabellarische Übersicht. Muss ich erst noch mal gegenchecken,
    sonst bekomme ich zuviel "Haue" von Euch wegen möglicher Fehler.
    Der gesamte Artikel kommt dann erst später, brauche vorerst noch "Tonnen" von Fotos, sonst geht das nicht.
    Und ah nein, die Fotos mache ich lieber life selber, ich weiß worauf ich achten möchte.... :fotos::hahn::hammer:

    Und natürlich in Achim-üblicher Kleinschrift.
    Ich nehme mich da nicht so (ge-)wichtig.
    Ausserdem kann man auch Schriftgröße 1 auf dem Schlautelefon ohne Brille lesen - ich zumindest.:eek:

    Liebe Grüße
    Achim

    (VVVV = völligverdeckvernarrt)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2018
  19. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Memmo hat Recht !!
    Memmos Beobachtungen und Behauptungen bezüglich der Aufbau- und Produktionsnummern sind völlig korrekt ! Zumindest ist das so auch mein Wissen.
    Auch bei meinem 64er war die Verdeck-Kreppband-Aufkleber-Nummer noch vorhanden.
    Ist beim Putzen aufgrund völlig veralterten Klebers abgegangen.
    Muss ich nun schnell wieder aufkleben. :)

    Viele Grüße
    Achim
     
  20. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    649
    7. Juni 2006
    Hallo Achim,

    Du weißt, dass ich Dich seeeeehr schätze.
    Dein Wissen, welches Du hier preisgibst ist erste Sahne.
    Gern würde ich weiterhin durch Deine Beiträge dazulernen.
    Es ist mir aber zu mühsam Deine Kleinschrift zu entziffern.

    Ich gebe auf.
     
    Ulli gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.