Vorstellung LotharG.

Dieses Thema im Forum "der Stammtisch" wurde erstellt von LotharG., 20. November 2019.

  1. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    So ganz ist mir die rechtliche Situation nicht klar:
    Die Versicherung verlangt doch ein GA, das sie sich übersenden lässt. Der dort geschätzte Wert wird dann benutzt, um den Versicherungswert und mithin auch die Höhe der Versicherungsprämie zu bestimmen.
    Wenn die Versicherung also ein GA entsprechend akzeptiert hat, wie kann sie es dann später im Schadenfall plötzlich anzweifeln?
    Hätte sie diese Zweifel nicht früher anmelden und ggfls. ein 2. GA verlangen müssen? Wenn das Fahrzeug nach Meinung der Versicherung weniger wert ist, wäre doch auch die Prämie falsch berechnet worden, oder?

    Ist dann nicht die Versicherung in der Pflicht, zu belegen, warum sie ein bisher von ihr anerkanntes GA nun nicht mehr als Grundlage der Entschädigung akzeptiert?

    Grüße, Felix
     
    Memmo gefällt das.
  2. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Felix,

    Du blendest den Faktor Zeit aus. Und um den geht es hier. Das Gutachten weist den Wert am Tag der Begutachtung aus. Wer sagt dir, das dieser Wert Jahre später noch stimmt? Und genau darum geht es. Diesen Nachweis musst DU bringen, denn Du willst ja Geld.

    Einfache Gegenfrage: Würdest du für ein Auto den Preis lt. einem älteren Gutachten zahlen, wenn das, was da vor dir steht, dem zwischenzeitlich erkennbar nicht mehr gerecht wird?

    Die Versicherung zweifelt ggf. nicht den Gutachtenwert zum Zeitpunkt der Gutachtenerstellung an, sondern den Wert zum (späteren) Schadenzeitpunkt.

    Gruß

    Ulli
     
    Cephyr gefällt das.
  3. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    239
    18. Mai 2004
    Demnach könnte man ja jeden Monat ein GA machen lassen.
    Ich kann es mir nicht vorstellen dass die Versicherung nicht die volle Summe bezahlt.
    Ich habe gegen die Versicherung ein Recht auf Entschädigung die auf jeden Fall zahlen muss.
    Ergo müsste mir die Versicherung nachweisen, dass das Auto nicht den Wert hat/hatte was natürlich bei Totalverlust nicht mehr möglich ist.
    Somit wäre ja der Versicherung doch Tür u. Tor geöffnet die Entschädigung zu ihren Gunsten auf gut dünken zu drücken.
    Versichert 100k€ aber die Versicherung ist der Meinung 40k€ wären gerechtfertigt?
     
  4. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Was Du schreibst, ist - mit Verlaub - dummes Zeug. Und ob Du dir das vorstellen kannst, spielt keine Rolle. Glaub es oder lass es sein. Ich denke, das "Warum und Weshalb" ist hinreichend erklärt.

    Abschließender Gruß

    Ulli
     
  5. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    Ulli hat absolut Recht, so ist es. Auch wenn man es nicht wahr haben will, Du musst deiner Versicherung den Wert deiner Pagode am Schadenstag nachweisen. Es ist natürlich völliger Unsinn jeden Monat ein Gutachten erbringen zu müssen. Deshalb habe ich ja auch geschrieben, es muss schlüssig nachgewiesen werden, wie Du den Wert deiner Pagode erhälst. Der Erfahrungswert bei einigen Diebstählen hat gezeigt, es reicht aus, spätestens alle zwei Jahre ein Vollgutachten erstellen zu lassen. Dazwischen helfen lupenreine TÜV Berichte, Werkstattbelege, Verbesserungsmaßnahmen mit ggf. Teilaufnahmen oder detaillierte Eigenberichte von Reparaturen die Beweiserbringung zu untermauern.
    Man kann das Ganze natürlich zurecht hinterfragen, besser wäre es aber entsprechend zu handeln.
    Ich bin aus dem Thema jetzt auch raus, lg Heiner
     
    Memmo gefällt das.
  6. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Ulli hat das Thema ja leider letztes Jahr durchexerzieren müssen - inklusive Unterstützung durch einen Fachanwalt. Präziser können die Infos also nicht sein.
    Gruß Uli aus S
     
    Memmo gefällt das.
  7. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    239
    18. Mai 2004
    Weiß ich, hatte es damals gelesen.
    Dann muss man ja wohl wirklich jederzeit alles mögliche dokumentieren und hin und wieder mal ein Gutachten machen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2020
  8. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    707
    8. November 2005
    Am besten mit der Versicherung direkt klären. Meine (OCC) sagte mir, dass nach einem anfänglichen Vollgutachten ein Kurzgutachten zur Aktualisierung ausreicht (sicher eher nicht, wenn das Vollgutachten 20 Jahre alt ist, muss man halt individuell nachfragen).
     
    Memmo gefällt das.
  9. Hans-Georg

    Hans-Georg Aktives Mitglied

    233
    19. Oktober 2013
    Ich war nicht der Fachanwalt von Ulli aus dem Münsterland. Ich habe aber anlässlich desselben Schadensfalls den zweiten Geschädigten anwaltlich vertreten, dessen gerade fertigtrestaurierte Pagode ebenfalls gestohlen wurde. Nach anfänglichen Widerständen hat die Werkstattversicherung auf Grundlage des durch Gutachten belegten Wiederbeschaffungswerts letztendlich reguliert.
    Hans-Georg
     
    H.J. und Cephyr gefällt das.
  10. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    239
    18. Mai 2004
    Ah o.k, da musste also eine Andere als die Eigene Versicherung zahlen.
    Mir haben sie mal einen Sprinter gestohlen. Zur Regulierung gabs ein Telefongespräch zur Einigung der Schadenssumme, dass wars.
     
  11. Hans-Georg

    Hans-Georg Aktives Mitglied

    233
    19. Oktober 2013
    Das gestohlene Fahrzeug war (leichtsinniger Weise!!) noch nicht haftplicht-und kaskoversichert.
    Hans-Georg
     
  12. LotharG.

    LotharG. Aktives Mitglied

    30
    20. November 2019
    Hallo zusammen,

    ich habe heute das große Gutachten mit Bewertungszertifikat der classic-analytics für die Pagode bekommen.
    Zustand Note 1 und Marktwert 135.000.- €.
    Für die Versicherung ist das ein wichtiger Vertragsbestandteil.
    Eine glatte 1 ist geschmeichelt, ich würde das Fahrzeug mit einer ehrlichen 2+ bewerten.
    Gruß Lothar
     
  13. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    512
    3. August 2014
    Hallo Lothar,
    gratuliere Dir, damit hast Du nicht nur eine tolle Pagode, sondern auch eine hohe Versicherungssumme und -gebühr.
    Ich drücke die Daumen, daß Du sie nie benötigst.
     
  14. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Gratuliere. Du kannst jetzt deine Versicherungsprämien von diesem Wert Zahlen.
    Auch ich drücke die Daumen, daß Du die Gesellschaft nie benötigst. Aber wenn du sie benötigst,
    wird im Falle
    eines Unfalles ein (selbstverständlich Neutraler) Gutachter im Auftrag der Versicherung
    schadenstag aktuell den ´tatsächlichen Schaden´ ermitteln.
    Mehr schreibe ich aus juristischen Gründen nicht.


    Wird das Fahrzeug gestohlen, muß ab Gutachtendatum lückenlos der Werterhalt nachgewiesen werden.
    Also einfach so, das geht bei Versicherungen nicht.
    Am besten ist, man benötigt eine Versicherung rar nicht.
    norbert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2020
    H.J., goldhamme_rulez und citynails gefällt das.
  15. LotharG.

    LotharG. Aktives Mitglied

    30
    20. November 2019
    Hallo zusammen,

    so eine Bewertung braucht man eben für die Versicherung.
    Wir haben alle Fahrzeuge der Firma und auch die Privatfahrzeuge in einem Pool laufen.
    Solange keine oder kaum Schäden gemeldet werden kann man viel Geld sparen, Versicherungen wollen schließlich mit dem Geschäft Geld verdienen.
    Wenn für die Pagode die Prämien exorbitant steigen sollten, werde ich eine feste Summe unter der sechsstelligen Summe vereinbaren.
    Oldtimer sind mein Hobby, da möchte ich nicht spekulieren um Geld zu verdienen sondern Freude an der Leidenschaft haben.

    Gruß Lothar
     
    pedaltothemetall, Hans-Georg und Memmo gefällt das.
  16. wally

    wally Aktives Mitglied

    74
    16. Mai 2016
    Hallo Lothar,
    deine Einstellung zur Pagode und zu deinen anderen Oldtimern find ich klasse.
    Mein Favorit im Aussehen ist mein P 1800 ( Coupe ) , fährt nur bescheiden.
    Sonst tolles Auto.
    Ist Dir nicht ein Fehler bei den Nummernschilder unterlaufen?
    Das eine gehört an das andere.
    Humorvolle Grüße
    Harald
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.