Vorwiderstand Zündspule

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Fritz55mann, 2. Juni 2006.

  1. Fritz55mann

    Fritz55mann Aktives Mitglied

    153
    30. Juli 2005
    Hallo Forum,

    Bei meinem 230 ist eine Rote Zündspule verbaut. Der Vorwiderstand beträgt 1,8 Ohm. Ich habe man die Spannung gemessen, die nach dem Widerstand an der Zündspule anliegt, 5 Volt das scheint mir zuwenig. Ich glaube ich hätte mal gelesen es müßte zwischen 8 und 9 Volt sein. Das heißt für mich der Vorwiderstand sollte 0,9 Ohm sein. (R=U/I)

    PS
    Falls Fragen sind, kann ich erst nach Pfingsten antworten

    Danke

    Gruß aus dem Schwabenland bei steigenden Luftdruck und 15° C Fritz
     
  2. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Fritz,

    in den 230 SL gehört meines Wissens nach ein Vorwiderstand mit 1,8 Ohm. Ist bei mir jetzt auch drin. Hatte vorher einen deutlich niedrigeren drin und zum Schluß Zündaussetzer, wohl wegen überhitzter Zündspule. Jetzt läuft er wieder fehlerfrei.
    Allerdings bietet SLS auch 0,9 Ohm an.:confused:

    Gruß

    Ulli
     
  3. Pagodenschrauber

    Pagodenschrauber lebt schon fast hier

    14. Mai 2004
    Welcher Vorwiderstand drin ist und ob überhaupt einer rein muss, das hängt von der Zündspule ab, die verbaut ist. Blaue Zündspulen von Bosch brauchen z.B. gar keine.

    Gruss Chris
     
  4. steffirn

    steffirn schläft niemals

    39
    24. September 2004
    der hinergrund dieser vorwiederstände ist ja der:
    wenn das fahrzeug gestartet wird bricht ja die batteriespannung meinetwegen auf 9 Volt zusammen. damit aber dann trotzdem ein guter zündfunke da ist, weird ja von den anlasser ein kabel direkt auf die zündspule geschaltet. da aber die 12 V zündspule garkeine 12 Volt zündspule ist, sondern nur eine 9 Volt, würde sie ja an 12 volt zu heiß werden und durchbrennen. der besagte widerstand verheitzt ein teil der 12 volt, so dass eben im normalbetrieb die zündspule ihre normale betriebsspannung erhält. je kleiner der widerstand desto höher die spannung an der zündspule.
    die bluen von Bosch sind hochleistungs spulen, die schaffen den funken auch noch bei niedriger spannung. einige sind auch für transistorzündungen gedacht. wenn die nicht zu heiß wird und der funke einwandfrei ist, wird es wohl der richtige sein.
    es wurden auch wohl 0,4 und 0,6 ohm widersände verbaut.
    welcher jetzt für dein fahrzeug der richtige ist, steht möglicherweise auf der spule. zwar nicht als klartext aber als spannungswert für die spule.
    was dann kommt ist klar. einbauen und messen.
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen