Welche Benzinpumpe?

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von 280er, 19. Mai 2006.

  1. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    Hallo
    laut WHB ist bei mir die grosse Pumpe verbaut (sieht genauso aus wie auf dem Bild). Die neuere kleine Bauart sieht anders aus und hat den Bypass-Anschluss .
    Folgendes Problem: Meine Pumpe hat auch einen Bypass-Anschluss, dürfte aber laut WHB gar keinen haben.....
    Wenn ich den Anschluss blind verschlisse tritt durch eine kleine Bohrung genau darüber Kraftstoff aus, der Motor läuft aber.
    Wenn ich den Bypass wie im WHB beschrieben mit der Rücklaufleitung verbinde
    bleibt die Pumpe dicht aber der Motor läuft nicht zwecks Spritmangel...

    Ich gehe davon aus das es sich um die falsche Pumpe handelt.Oder gab es noch andere als im WHB beschrieben?

    gruss
    roman
     
  2. lack-dieter

    lack-dieter Aktives Mitglied

    170
    15. Mai 2006
    Benzinpumpe

    Hallo
    Bei der kleinen Pummpe mit By Pass muss das Überströmventil in der Einspritzpumpe ohne Gasloch sein Ohne By Pass mit Gasloch.
     
  3. lack-dieter

    lack-dieter Aktives Mitglied

    170
    15. Mai 2006
    Benzinpumpe

    An der Pumpe 1 Ausführung gibt es keinen Anschluss für einen By Pass
    Dieter.
     
  4. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    bypass

    hallo nochmal, das steht auch im WHB das die 1. Ausführung kein Bypass hat, meine hat aber einen - deshalb meine Frage.............:confused:

    Wo ist den das Gasloch an der E- Pumpe (Pumpe R25)

    gruss
    roman
     
  5. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    Nochmal Benzinpumpe (mit Bilder)

    Hallo
    wie auf den Bildern zu sehen ist handelt es sich um die frühe Ausführung.
    Das Pumpengehäuse ist da dicht wo es mit Gummidichtungen abgedichtet ist.(jetzt nicht mehr da ich sie zerlegt hab)
    Dennoch tritt Kraftstoff an dem kleinen Rohr aus(2tes Bild) wenn ich dieses verschlisse, dann läufts durch die 2 kleinen Löcher oberhalb des Rohrs.

    Die Förderleistung ist normal, Motor läuft normal.
    Die Pumpe sabbert ca. 0,2l in der Stunde bei laufendem Motor.
    Bei abgestellten Motor tropft sie leicht.

    Kann mir jemand sagen wo das Problem liegt und für was das Rohr ist.
    Ich hatte es ja anfänglich für den Bypass - Anschluss gehalten kann aber nicht sein. (hab das auch probiert, bringt nix).
    gruss
    roman
     

    Anhänge:

    • p1.JPG
      p1.JPG
      Dateigröße:
      248,7 KB
      Aufrufe:
      336
    • p2.JPG
      p2.JPG
      Dateigröße:
      240,1 KB
      Aufrufe:
      304
  6. fersterer hermann

    fersterer hermann Mitglied

    8
    25. Dezember 2004
    benzinpumpe

    in ihrem fall ist die pumpe undicht.es gibt einen dichtsatz.
    ich habe mir eine neue bestellt,und zwar über eine autozubehör firma.sie ist eine original bosch.zirka 300 aber ein monat lieferzeit.
     
  7. pagodenfred

    pagodenfred Aktives Mitglied

    257
    16. Mai 2007
    benzinpumpe

    Hallo Roman!
    Wenn Du Deine Pumpe auseinanderbaust,schaust Du auf die Rückseite der von Dir beschriebenen Löcher(Da sind Überdruckverschlüsse eingepresst).
    Diese Verschlüsse sind ,wenn einmal undicht,nicht mehr abzudichten.
    Ist aber nicht so schlimm. Du kannst sie von innen(Flüssigmetal)oder von außen verschliessen.Wenn von innen,dann die Verschlüsse herausnehmen.Überflüssiger Druck entweicht über den Bypass oder an der Membran deiner ESP.Dann läuft es wieder.
    Bei Fragen 0151-14548062
    Matthias:):)
     
  8. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Seid Ihr sicher daß das überhaupt noch aktuell ist? Roman hatte vor über 1 1/2 Jahren im Juni 2006 ( ! ) angefragt :confused:...

    Da wird er doch wohl in der Zwischenzeit eine Lösung gefunden haben :).

    Gruß
    Martin
     
  9. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    alter hut

    :) hallo, ja Martin hat recht. Die Pumpensache ist lange erledigt. Wegen nichtmerlieferbarkeit eines Dichtsatzes für die alte Ausfürung habe ich die Pumpe zuerst durch eine BMW- Pumpe ersetzt und seit ein paar Monaten
    ist wieder eine originale der neueren kurzen Ausführung drinn.
    Dennoch vielen Dank:bierkrug:

    gruss
    roman
     
  10. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    493
    16. Juli 2006
    Welche der Dichtungen?

    Hallo Roman,

    welche der Dichtungen für die Pumpe "alte Ausführung" war nicht mehr lieferbar?
    Die Membrandichtung auf der Welle im Pumpengehäuse?

    Das ist die einzige Dichtung, die offiziell nicht mehr aufzutreiben ist.

    Alle anderen sind zumindest im Fachhandel nach wie vor erhältlich.


    Viele Grüße
    Peter
     
  11. goebela

    goebela sabbel nich dat gait

    80
    2. März 2005
    Dichtungen Benzinpumpe

    Hallo Peter,
    wen genau meinst du mit Fachhandel. Gib doch bitte deine Quellen preis.
    SLS bietet zwei Dichtungen für 18,21 bzw. 6,55 an. :2cent::hammer:.

    Hast du eine bessere Quelle gefunden?

    Viele Grüße
    Andy
     
  12. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    dichtung

    hallo Peter ,
    ja es ist die Membrandichtung an der es gescheitert ist. Habe die Pumpe verkauft.
    Die kurze Ausführung ist wesentlich einfacher zu überholen, Dichtsatz hab ich bei Niemöller
    bekommen. Gibts aber auch beim Boschdienst angeblich.
    gruss
    roman.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2008
  13. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    493
    16. Juli 2006
    Fachhändler

    Hallo Andy [​IMG]

    mit Fachhandel ist z.B. die Firma Zitec gemeint: klick
    oder auch die Firma GoGlas: klick
    wobei Zitec das größte Sortiment hat und lagernd (gilt für Hauptstandort Plattling, bei den anderen weiß ich es nicht).
    Beschaffen kann Zitec generell alles, nicht nur Dichtungen, Lager... hat aber so gut wie alles auf Lager. Ich musste nichts bestellen, alle Lager und Dichtungen waren vorrätig.
    Bei GoGlas hätte ich zwar auch alle Teile bekommen, aber es war nicht alles lagernd und hätte bestellt werden müssen.



    Standorte von Zitec sind:


    ZITEC Industrietechnik GmbH
    Scheiblerstraße 3
    94447 Plattling
    Tel. +49 9931 960-0
    Fax +49 9931 960-199
    info@zitec.de



    Standort Leipzig
    Dohnanyistraße 28
    04103 Leipzig
    Tel. +49 341 64916-0
    Fax +49 341 64916-99

    Standort München
    Henschelring 13
    85551 Kirchheim
    Tel. +49 89 9438496-0
    Fax +49 89 9438496-99

    Standort Nürnberg
    Gewerbering 10
    91341 Röttenbach
    Tel. +49 9195 50138
    Fax +49 9195 992068

    Standort Bayreuth
    Weiherstr. 19
    95448 Bayreuth
    Tel. +49 921 78903-0
    Fax +49 921 78903-99




    Solche/ähnliche Fachhändler gibt es eigentlich in jeder Stadt.
    Orientieren kann man sich an Firmen/Großhändler, bei denen alles/vieles ums Thema Lager, Hydraulik etc. erhältlich ist.

    Bei Anfragen zu den Dichtungen sollte man immer dazu sagen, dass man kraftstoffbeständige haben möchte.

    Hilfreich ist es, wenn man die benötigten Dichtungen vorher selbst ausmisst, oder falls nicht möglich, das Bauteil dafür mitbringt an den Verkaufstresen.


    Viele Grüße
    Peter [​IMG]



    P.S.:
    Für den SLS-Preis kann man sehr viele Dichtungssätze bei Zitec & Co kaufen.
     
  14. Klaus-Jürgen

    Klaus-Jürgen Neues Mitglied

    4
    20. Dezember 2008
    Hallo,

    zum Thema Benzinpumpe möchte ich mich mal der Runde anschließen.


    Ich hab hier eine undichte Benzinpumpe aus einem 220 SE Coupe Ponton W128, das Federdichtelement ist undicht und es tropfte Benzin aus dem Röhrchen. Wer die Pumpe kennt weiss von was ich hier schreibe.

    Zum Glück habe ich Pumpenteile auftreiben können und ein intaktes Dichtelement bekommen. Ich bin halt neugierig und habe die beiden Deckel auf gemacht, na ja, da war nicht viel zu sehen. Die Dichtungen der beiden Deckel haben es aber nach 49 Jahren hinter sich. Wer weiss wo ich noch diese Formdichtungen her bekomme, genau so wie den o Ring auf der Ankerwelle das Dichtelement nach innen dichten soll.

    Hat vielleicht auch jemand eine Zeichnung der Benzinpumpe mit allen Teilen die verbaut sind.

    Grüße, Klaus- Jürgen
     
  15. MB1968

    MB1968 Neues Mitglied

    1
    17. September 2014
    Hallo an alle,

    dieses Thema wurde zwar lange nicht behandelt, jedoch finde ich sonst keine Details zu der Pumpe. (Motor M130, 1968)

    Nach langer Standzeit, drehte die Pumpe nicht mehr, ich habe sie ausgebaut und mit Benzin gespühlt. Danach lief sie wieder richtig gut, allerdings tropft es seitdem aus dem hinteren Ablauf (Röhrchen).

    Ist die Pumpe noch zu retten?

    Kann man die Löcher von Innen mit Flüssigmetal zu kleben ohne das es Probleme gibt? Der Ablauf hat doch sicher einen Grund.

    Wenn es nicht zu reparieren ist, werde ich wohl eine Pierburg Pumpe einbauen.

    Gruss
    Florian
     
  16. Kutte

    Kutte 230 SL, Bj 1964, 332

    562
    13. August 2010
    Hi,

    da wird die Pumpe wohl in der Gleitringdichtung lecken.

    Ein verschliessen der Bohrung hilft dir nur kurze Zeit, denn danach ist die
    Motorwicklung hin, weil dort dann das Benzin rein läuft.
     
  17. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, es ist davon schon viel geschrieben worden:

    Die "neue" kurze Benzinpumpe ist mit Standard-Teilen reparierbar. Es gibt auch einen Dichtsatz bei den einschlägigen Händlern. Eine Kraftstoffpumpe mit Flüssigmetall reparieren zu wollen ist meiner Meinung nach eher eine ungeeignete Methode.

    Die "alte" hohe Benzinpumpe hat als Schwachstelle eine Gleitringdichtung, die gerne undicht wird. Das Überlaufröhrchen signalisiert einen Schaden an dieser Dichtung. Diese Gleitringdichtung besteht aus zwei Teilen. Einem Gummibalg mit Feder und Dichtkante, die sich dreht und ein festsitzendes Dichtelement, was fest in den Gehäusekörper verpresst ist. Man kann versuchen das zu reparieren, dennoch sind die Erfolgsausichten nicht hoch. Man kann aber die Gleitringdichtung herausfräsen und einen Simmerring einsetzen.
    Siehe: http://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/t12501-benzinpumpe-getauscht-motor-ruckelt.html

    Ich habe aus einigen Pumpenumbauten noch die Membranfederdichtbälge übrig. Wer sie braucht....

    MartinK
     
  18. Kutte

    Kutte 230 SL, Bj 1964, 332

    562
    13. August 2010
    Hallo Martin,

    eine Reparatur mit einem Radialwellendichtring kann aber nur eine
    NOT-Reparatur sein, da der Simmerring in der Welle, über kurz oder lang,
    einlaufen wird.

    Wenn ich eine Gleitringdichtung hätte, könnte ich einmal schauen was
    sich mit den heutigen GLRD´s machen lässt.
     
  19. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo.

    Ich lasse mich gerne belehren. Ich habe selbst ein halbes Dutzend Hersteller von Gleitringdichtungen abgekaspert. Fehlanzeige. Ich freue mich aber, wenn du etwas erreichst.

    Bezüglich der Lebensdauer gibt es zu sagen daß jede Dichtung einläuft. An der Kurbelwelle vorne hält ein Simmerring gut und gerne 250.000km also zwischen 3500 und 4000 Betriebsstunden. Länger macht es eine Gleitringdichtung auch nicht. Ich habe zwei Pumpen aus Industriespülern zerlegt, da war jeweils nach ziemlich genau 3500 Betriebsstunden die Gleitringdichtung hin bei 3000UpM Arbeitsdrehzahl.

    Ich werde es euch wissen lassen, wenn in 20 Jahren mein Simmerring eingelaufen ist. Weißt Du was ich dann mache? Ich drehe die Welle von 7mm herunter auf 6 oder 6,5 und haue den nächsten Simmerring rein und dann kann sich in 40 Jahren mein Sohn darüber weiter Gendanken machen. :D

    edit: oder ich baue den Simmerring 2mm weiter "oben" ein und erzeuge eine neue Dichtfläche. MB liefert als Ersatzteil für Kurbelwellendichtring vorne beim W124 Diesel einen Ring, der weiter innen auf der Kurbelwelle läuft, man muss bei der Bestellung sagen ob man eine neue Kurbelwelle hat oder eine gebrauchte und dann bekommt man einen Ring mit der entsprechend angeordneten Dichtkante. Edit ende.

    Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2016
    356w113 gefällt das.
  20. Kutte

    Kutte 230 SL, Bj 1964, 332

    562
    13. August 2010
    Einen Simmerring auf einer normalen Welle (normaler Stahl) laufen zu lassen
    ist nicht gut, da der Simmerring hier in der Welle einläuft, auch wenn er
    stetig geschmiert wird vom Medium. Radialwellendichtringe sollen auf
    gehärteten Flächen laufen, da ist die Standzeit um ein vielfaches höher.

    Gleitringdichtungen sind auch so aufgebaut, das zwei Gleitflächen
    aufeinander laufen und abdichten. Der Verschleiß an den Gleitflächen
    gewollt. Somit wird ein teueres Bauteil geschützt, hier der Stator mit der
    Wicklung.

    Diese Hülsen kenne ich, sie heißen Speedy Sleeve, ist aber eigentlich nur
    für eine Notreparatur gedacht.

    Gerne kümmere ich mich mal um die Gleitringdichtungen, wenn mir jemand
    eine verschlissene Gleitringdichtung geben kann.
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.