wer wurde auch geschädigt

Dieses Thema im Forum "der Stammtisch" wurde erstellt von Prinzbach2004, 19. Januar 2015.

  1. Prinzbach2004

    Prinzbach2004 deaktiviert

    21
    17. Dezember 2014
    Wegen Betrug Nachfrage: wer wurde beim Kauf eines USA-Mercedes Oldtimers (Pagoden/ 220 SE / SL aus den späten 70er/frühen 80ern) von einem Schauspieler, der auch in dt. Serien auftrat, Dan H.... , Deutscher, wohnhaft in Hawaii und dort eine Autovermietung hat, bzw. dessen Vater Miroslav H..... (hier darf ich nicht den vollen Namen nennen) aus Obertshausen ebenfalls geschädigt -
    mir wurde ein stark mängelbehaftetes Fahrzeug als gutes Fahrzeug verkauft (Unterboden zugespachtelt, Bauschaum verspritzt, um Rost zu kaschieren etc.)? Deutscher Vertrag von deutschem Verkäufer, vor genau 2 Monaten.

    Möglich wäre auch, dass man ein Auto von diesen Dan H... und Miroslav H... gekauft hat, und den Schaden noch nicht bemerkt hat (gut versteckt, man muss schon sich gut auskennen)

    Ich werde in den nächsten Tagen Betrugsanzeige in Offenbach erstatten...

    Bitte melden, wenn Ihr was wisst! Vielen Dank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2015
  2. sternfan

    sternfan Aktives Mitglied

    684
    26. Juni 2005
    Ein Klassiker

    Hallo Prinz,
    es ist ein Klassiker! Den Gang zu Polizei wg.Anzeige kannst Du Dir sparen. Hacke es ab unter Lebenserfahrung. Es ist für Privatpersonen im Moment unmöglich in den USA einen guten UND preiswerten Oldtimer zu bekommen. Entweder sind sie gut und dann teurer als in D, oder halt Groten dann sind sie etwas günstiger. Du hast ein Auto aus der zweiten Kategorie erwischt.
    Gruß
    Jürgen
     
  3. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    30-40

    Moin,

    habe ich es richtig gelesen?
    Nach 30-40 Jahren einen anzeigen?

    ;)


    Grüße
    Memmo
     
  4. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Nein, Memmo,

    gemeint sind 30-40 Jahre alte Autos, die aber in letzter Zeit verkauft wurden.

    Wenn es wirklich eine bösartige Täuschung ist,finde ich es grundsätzlich richtig, Anzeige zu erstatten; alleine schon, damit interessierte Kreise nicht den Eindruck gewinnen, sie kämen auch mit den schäbigsten Täuschungen davon. :luegner:

    Grüße, Felix
     
  5. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    danke

    Hallo Felix,

    danke, ich habe es falsch verstanden.

    Grüße
    Memmo
     
  6. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Die Masche Scheiße für Gold verkaufen ist uralt, wurde schon vor 20 Jahren in der " Motor Klassik" und der " Markt " besprochen, war damals ebenfalls ein ausgewanderter Deutscher.
    Bei einer Anzeige dürfte allerdings garnix rumkommen, es gilt US Recht .
    Ein US Händler hat mir mal seine Gewährleistungspolitik erklärt, bei Ihm gab es die 1+1 Garantie, galt bei der Abholung 1 Minute oder 1 Meile, whatever comes first .:)

    Wolfgang
     
  7. sternfan

    sternfan Aktives Mitglied

    684
    26. Juni 2005
    in JEDEM Kaufvertrag (Bill of sale) in USA steht der magische Satzt "sold as is"
    dh. wenn Du bezahlt hast, hast du schon verloren :)
    Gruß
    Jürgen
     
  8. Prinzbach2004

    Prinzbach2004 deaktiviert

    21
    17. Dezember 2014
    Deutscher Verkäufer

    Ich präzisiere: DEUTSCHER Verkäufer (Vater), Sohn macht die Akquise und Abwicklung, ist wohnhaft in USA und in D, Vater ständig in D wohnhaft: Obertshausen.
    Für beide gilt: mutmassliche Mittäterschaft
     
  9. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Bei einem Verkauf in Deutschland solltest Du dir einen fachkundigen Anwalt besorgen und eine Rückabwicklung versuchen .

    Wolfgang
     
  10. Müllerle

    Müllerle Aktives Mitglied

    220
    14. Februar 2014
    Ist das / war das die Pagode von "einem Prominenten", in Deutschland angeboten und Bilder vom Fahrzeug in Spanien?????
    Im Sommer 2014.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
     
  11. Prinzbach2004

    Prinzbach2004 deaktiviert

    21
    17. Dezember 2014
    ne,ne - über ebay viel in 2014, davor auch - beweissicherung ist erfolgt, Betrugsanzeige läuft diese Woche, parallel Meldung ans Finanzamt (aloha), dann Zivilklage hintenrein mit schadensersatzforderung - na dann: aloha! Wie sagt die CSU so schön: wer betrügt, fliegt
     
  12. aarbenz

    aarbenz Aktives Mitglied

    207
    23. Oktober 2013
    Du unterstellst "Vorsatz" bzw. dass er dir wissentlich das Fahrzeug mit den Mängeln verkauft hat. Bei den US-Fahrzeugen wird doch ganz speziell "original" restauriert. Muss er ja nicht gemerkt haben.
     
  13. Müllerle

    Müllerle Aktives Mitglied

    220
    14. Februar 2014
    ..... wünsche Dir viel Erfolg!
    Hoffentlich hast Du Erfolg und nicht nur zusätzliche Kosten.

    Beste Grüsse
    Matze


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
     
  14. Müllerle

    Müllerle Aktives Mitglied

    220
    14. Februar 2014
    Wenn er Mehrere Fahrzeuge auf gleiche Art und Weise verkauft hat ist natürlich schon eher ein Vorsatz unterstellbar. Dazu wäre es natürlich gut weitere "Opfer" zu finden, gell ?!
    Hat vermutlich der Anwalt auch schon gesagt, sonst würde hier nicht nach weiteren Opfern gesucht werden.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
     
  15. sternfan

    sternfan Aktives Mitglied

    684
    26. Juni 2005
    Hallo,
    wie leicht man auf die Nase in USA fallen kann, zeigen folgende Bilder. Diese Bilder wurden mir vorgestern von dem Verkäufer gemailt, der behauptete das Auto wäre rost- und unfallfrei
     

    Anhänge:

  16. sternfan

    sternfan Aktives Mitglied

    684
    26. Juni 2005
    und diese hat ein von mir dort geschickte Freund gemacht.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2015
  17. Prinzbach2004

    Prinzbach2004 deaktiviert

    21
    17. Dezember 2014
    der verkauft schon seit 10 jahren Autos, die er vorher in USA gekauft hat - ist also kein Greenhorn mehr, in 2014 mindestens 5 Autos zum verkauf angeboten, weitere 4 teure Mercedes in der Pipeline, weitere werden demnächst akquiriert - da wird es schwer, sich als Dummchen vom land zu verkaufen
     
  18. Prinzbach2004

    Prinzbach2004 deaktiviert

    21
    17. Dezember 2014
    bitte nicht diskutieren, sondern kompetent helfen

    bitte seid so selbstdizipliniert und nutzt dies nicht zur Laberei - sondern helft lieber kompetent, Bilder von irgendwelchen eigenen Mercedes: das ist nicht förderlich und nicht sachlich - DIE SACHE IST NICHT SPASSIG ODER UNTERHALTSAM SONDERN SEHR ERNST, LEUTE
     
  19. 280igSL

    280igSL Aktives Mitglied

    216
    27. Dezember 2014


    Hallo Prinzbach2004,
    grundsätzliche Anmerkungen:


    Es handelt sich hier um ein Diskussionsforum, siehe rechts oben – Sinn: Diskussion.


    Deine Gemütslage ist wenn man deinen Schilderungen folgt, nachvollziehbar. Trotzdem wird hier weder gelabert, noch unsachlich.
    Es sind die Meinungen der Mitglieder. Mache dienlicher, manche besorgter, manche teilen eigene Erfahrungen mit, aber KEINER will dir böses.


    Sachliche RECHTLICHE Hilfe, noch dazu zweifelsfrei kompetent kann dir nur ein Anwalt bieten. Hier geht’s vermutlich um Zivil als auch um möglicherweise strafrechtliche Ansprüche. Welcher Gerichtsstand, welches Recht etc, etc. Das hängt ganz von deinem Einzelfall ab -> Anwalt.


    Ob du außer Spesen zum Schluss reicher sein wirst, wage ich bei der von dir geschilderte Sachlage zu bezweifeln, die Erfahrung mal nicht betrachtet. :(


    Wir verstehen denke ich Alle deine Sorgen und letztlich geht’s ums Geld. Dessen ungeachtet: Warum man bei diesem Dollarkurs ein Schnäppchen in USA trotz Transport und div. Haupt/Nebenkosten bekommen soll, verstehe ich - außer besonders glücklichen Umständen verdankend - sowieso nicht.



    Die goldenen Tage, wo du wirklich Geld gespart hast, sind im Verhältnis zu dem eingegangenen Risiko bei nicht detailierter Vorrortprüfungsmöglichkeit meiner Meinung nach in keinem gesunden Verhältnis – und unter diesen Prämissen - vorbei.


    Dies ist meine Meinung – wird dir nun sicher nicht weiterhelfen, trotzdem ist es aber kein Gelaber. Du tust mir leid, da eine Pagode eine sehr schöne „Freizeitbeschäftigung“ sein kann. Versuche daher das Beste daraus zu machen, geh zum Anwalt, kläre die KOSTEN dessen im Vorhinein, versuche ev. eine Einigung mit dem Verkäufer zu finden.


    Wenn der in D greifbar sein sollte, ist wenigstens die Distanz nicht das Problem. Für Vorsatz & strafrechtliches (Staat) ist es aber schon viel schwieriger, und wie ein Vorredner /schreiber von mir schon gesagt/geschrieben hat – vermutlich „gekauft wie gelegen“ – es wird schwer werden.. Alles Gute, und jedenfalls Nerven bewahren,


    lg, Martin
    (PS: Anrede und Gruß, soviel Zeit muss sein..)
     
  20. MaJo

    MaJo Aktives Mitglied

    25
    17. Juli 2011
    @PrinzBach2004,

    wenn Du den weißen 250 SL im November 2014 ersteigert hast, dessen Bilder noch im Netz zu finden sind, ist mir als Laie aufgefallen, dass bei dem Auto die äußeren Schwellerabdeckungen nicht verschraubt, sondern vermutlich verschweißt sind, was tendeziell auf eine Bastelbude hindeutet. Wenn der Verkäufer schon viele Pagoden verkauft hat, wird er das auch gewusst haben, was den Vorsatz schon ein Stück näher bringt.

    Gruß und Viel Erfolg
    Markus
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen