Wunsch der Umweltverbände - Verkehrswende

Dieses Thema im Forum "der Stammtisch" wurde erstellt von ursodent, 7. November 2019 um 16:31 Uhr.

  1. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Memmo gefällt das.
  2. mucalex

    mucalex Aktives Mitglied

    168
    16. September 2009
    In München das Verkehrsmittel der Wahl, falls du schnell, pünktlich und zuverlässig da sein willst....
    Und obendrein bleibt der Bauch flach...(naja, gefühlt...)
    Lg, Mucalex
     
    Sinan gefällt das.
  3. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Ich bin dafür, Auto fahren grundsätzlich teuerer zu machen.
    Fossilen Verbrauch bei PKWs nach C02 Ausstoss zu besteuern, mit Kombination nach Leergewicht.
    Autos ab dem 10. Jahr steuerlich in 5 Jahren auf Nullabgaben herunterzufahren.
    Ein Auto das älter ist als 15 Jahre, sollte aus ökologischen Gründen keine KFZ Steuer zahlen.

    Ich kauf mir morgen gleichmal einen eGolf, den zukünftigen Urahn aller eVWs....
    Wenn man den Wagen Daheim mit einer PV selbst lädt, wie lange könnte es dauern, das er CO2 Ausstoß
    eines Golf 8 Diesel einspielt? Also ab wann, wäre der eGolf im CO2 Ausstoss am Golf 8 Diesel vorbei.

    Golf 8 bauen + 1200 Diesel/Jahr = ? CO2
    eGolf bauen + PV Anlage für 4000 Kw/ Jahr = ? CO2
    (Aber da muss man eine 20Kwp Anlage durch 5 teilen, sonst liegen die Anbauteile der Anlage zu schwer in der Rechnung)

    Die Rechnung ist sowas von kompliziert, man darf ja nicht nur den Diesel berechnen der hinten als CO2
    rauskommt, sondern auch den CO2 Ausstoss, den er braucht, um aus der Zapfsäule zu kommen. Also,
    Förderung, Transport, Raffinerie.... wieder Transport.

    PV Panels berechnen, mit Transport und Montage, 36Kw/h Akku des Autos.....

    Die Grundkörper der Autos sind ja identisch, da wäre ein Vergleich neutral.

    Energie um je einen 100Kw Diesel- und einen 100kw Elektromotor zubauen.

    und so weiter und so fort......... am besten mal eine kleine Anfrage stellen.

    Gruß Sinan
     
  4. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Für mich ist das mal wieder eine Diskussion, bei der man sich am Detail aufhängt und den Gesamtzusammenhang ignoriert.

    Es reicht der Blick auf ein paar Zahlen:

    Ein deutscher (m/w/d) verursacht durchschnittlich ca. 16 t CO² pro Jahr.
    Der Weltbevölkerungs-Durchschnitt liegt bei ca. 5 t pro Jahr.
    Die Weltbevölkerung wächst um ca. 80 Mio. pro Jahr.

    Um wie viele Jahre wird der CO²-Anstieg gebremst, wenn wir uns morgen zum sterben hinlegen (CO² Ausstoß durch Verwesung unberücksichtigt)?

    Wer erkennt den Fehler?
     
  5. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Völlig richtig, Uli!
    Wenn es nicht gelingt, das sich weiter beschleunigende Bevölkerungswachstum in den Griff zu bekommen, ist es absolut unwichtig, ob hier einige Millionen E-Autos mehr oder weniger herumkurven.
    Deutschland, Europa und die USA können das Problem nicht lösen. Die zukünftige Entwicklung des Klimas wird ausschließlich in Asien und Afrika entschieden werden.

    Grüße, Felix
     
  6. SydB

    SydB Aktives Mitglied

    64
    26. Juli 2019
    Wenn die Globale Erwärmung denn tatsächlich von Menschen verursacht ist. Und da hege ich erhebliche Zweifel.
     
    BMB gefällt das.
  7. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Mittelbar doch sicherlich...

    Wenn man winters an Kohle- oder Gaskraftwerken vorbeifährt und die kondensierende Dampfwolke gedanklich mit dem CO2 gleichsetzt...

    Ohne Energie- und Wärmebedarf gäb es die nicht. Da brennte höchstens mal ein Stück Wald ab...

    Michael
     
  8. SydB

    SydB Aktives Mitglied

    64
    26. Juli 2019
    CO2, der Anteil in der Atmosphäre beträgt 0,04%. Das soll der Killer sein, das Trebhausgas? Die Atmosphäre des Mars besteht fast nur aus CO2 und dort ist es so viel ich weiß bitterkalt.

    Hier wird gelogen dass sich die Balkenbiegen, oder besser, wir werden belogen dass sich die Balken biegen. Und dafür steigt die Bereitschaft dass wir uns abzocken lassen.
     
  9. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Mike, du kannst dir mal 0,04% Arsen im Verhältnis zu deinem Körpergewicht verpassen.
    Da sehen wir mal, was das schadet. Aber nicht die 0,04% sind das Problem, sondern es ist nur ein Zuwachs von 0,015%
    Lustigerweise, ist das 10x mehr als die Menge Arsen, die du gerade noch schaffen kannst.
    Schreib was der Selbstversuch bringt, soll ja nicht gefährlich sein, 0.0015% lächerlich oder Mike?
    ******Vom Admin entfernt********

    Ich könnte ja auch AfD wählen, warum nicht... aber ich bin eher homophob, da ich kann keinen Bernd Höcke wählen.
    Mit Gauland assozeiire ich nur alte Menschen, die schlecht riechen.
    Ach, wenn wir schon beim Thema alte Menschen wären, ist das Brot wieder da?

    Was den eGolf betrifft, mir ist mehr als klar, dass ich mit dem, ich weiss nicht wievielten Auto in der Familie,
    meine Ökobilanz für alle Zeiten ruiniere, das war davor schon so. Nur ich weiss es wenigsten und gestehe mir das ein.
    Wenn ich im Sommer die Zeit habe, knalle ich eine 30Kw/p PV auf Dach. Bringt nix, ich weis.....

    Ich denke, wenn wir es überhaupt noch drehen können, dann nur durch Technologie und Wiederaufforstung.
    Sonst wird das nicht!!!

    Heh Felix , wir legen sie in Ketten und lassen sie Bäume pflanzen, wie damals im Kongo.
    Kongogräuel

    Alles wird gut
    Gruß
    Sinan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. November 2019 um 07:29 Uhr
  10. SydB

    SydB Aktives Mitglied

    64
    26. Juli 2019
    Mach du nur und glaube daran. Ich werde dich nicht überzeugen können und du überzeugst mich erst recht nicht.

    Übrigens, das hat nichts aber wirklich überhaupt nichts mit der AFD zu tun. Aber dieses Argument kommt immer bei den Klimajüngern. Hast du das Dosier dieser 11000 "Wissenschftler" gesehen oder davon gehört. Sogar Mickey Mouse hat unterzeichnet!

    Erkläre mir mal wieso du dafür wärst KFZ ab 10 Jahren Steuer zu befreien? Das ist so etwas von Sinn befreit, in diesem Sinne, FyG!
     
  11. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Weil es den Bau von neuen Autos verzögert und weil ältere Autos meist vom ärmeren Menschen benutzt werden.
    Es sollte auch ein abschmelzen von 100% Steuer auf 0% Steuer in 5 Jahren sein (linear).
    Erkläre du mir mal warum, ich für einen Firmen Panamera Hybrid, der halben Steuersatz für Dienstwagen zahlen kann?
    Der Wagen kostet um die 145.000,-€, wenn ich die habe, sollte ich auch gezwungen werden, den vollen Steuersatz zu zahlen.
    Gilt für alle Hybrid, dass braucht kein Mensch, der Porsche hat einen Normverbrauch von unter 3 Litern.
    Die haben sich gescheut, den Normverbrauch unter einem Liter anzusetzen. Was auch möglich wäre....
    Nein, Deutschland geht nicht pleite, wenn wir nur halb soviel Autos bauen.
    Es geht nur über die Geldschiene, dann machen wir eben was anders. Porsche, Quandt und die Klatten sind satt.
    Mercedes gehört bald den Chinesen, also scheiss drauf.
    Die Steinzeit ist ja auch nicht zu Ende gegangen, weil es keine Steine mehr gab.
    Also, warum heizt du nicht mehr mit dem Kohleofen, oder doch???????
    Ich finde Kohle bunkern ekelig, dann eben Heizöl, nein danke stinkt immer im Keller.
    Ok, dann eben Erdgas....... weil es eben bei uns geht. Sobald es was besseres gibt, bin da gleich wieder weg.
    Warum sollte ich PV verteufeln?

    Deutschland, oder was davon noch geistig übrig ist, sollte das machen was es früher (1880-1990)
    am besten konnte, in diesem Fall klimaneutrale Technologien vorantreiben. Das hat doch nichts mit Verzicht zu tun.

    @felix
    Klar, Felix die Afrikaner sind Schuld.... ein Mensch in Burundi verbraucht 40kg Co2 und du 16.000 kg pro Jahr.
    @mike
    Du nennst mich einen Klimajünger, der Witz ist gut.... wenn der Schnitt der Deutschen 16 Tonnen verbläst,
    bin ich bei ? Ich tanke im Monat 800,-€ Eigenbedarf. Wie gesagt privater Verbrauch, kostet mich aber nix.
    Schon schräg das System...... Ich denke nicht, das so viele Wissenschaftler gekauft oder doof sind.
    Es wurde schon in den 70gern davor gewarnt. Aber das ist doch gar nicht der Punkt.

    Wir haben doch gar kein Öl, wir müssen es importieren. Was sollte mich stören, dafür Ersatz zu entwicklen?
    Kohle nervt, Atomstrom mochte ich, die Mehrheit sagt, nur Probleme mit dem Zeug. Auch ok.


    Gruss
    Sinan
     
  12. SydB

    SydB Aktives Mitglied

    64
    26. Juli 2019
    Ich tanke im Monat so im Schnitt irgendwo so zwischen 50,- und 80,- Euro. Das ist auch gut für die Umwelt...... :)
     
  13. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004

    Wenn du eine mathematische Antwort suchst, 3 Jahre , die 1 Tonne sei die Verwesung.

    Wenn du ein schnelle logische Antwort willst, kommt es drauf an welche Staatsangehörigkeit
    diese 80 Millionen haben. Wenn es Menschen im unter Drittel der Co2 Verbraucher Staaten sind
    schon viele Jahre mehr... die untern 20% haben einen Verbrauch von 235kg im Schnitt.
    Wenn ich die nehme, halte dich fest, 16.000:235 sind es 68 Jahre. Richtige Antwort schwierig.

    Eine polemische Antwort wäre, wenn nur alle deutschen Autobauer tot wären, wäre das Klima schon gerettet.
    Weil "unsere" Autos so langlebig durch die Welt fahren. Boing geht pleite und die Europäer sind zu zerstritten um
    Flugzeuge zu bauen, also geht auch da alles nach China. Wird also Zeit das wir wieder in die Atomtechnik investieren.
    Bomben ist dann schnell gebaut und China weit weg.

    Gruß
    Sinan
     
  14. SydB

    SydB Aktives Mitglied

    64
    26. Juli 2019
    Oh doch, da wäre ich gar nicht so sicher.
    Dieser alberne Appell z.B. ist alles andere als seriös. Einfach mal selbst anschauen und, ganz wichtig, recherchieren und nachdenken, kritisch nachdenken. Soweit ich mich erinnere wurde in den seventes herum geplärrt wir würden uns einer neuen Eiszeit nähern, bald wäre ganz Europa ein riesiger Gletscher. Und den albernen Bolschewistenverein Club of Rome kann man nicht ernst nehmen.

    Ich zitiere Robert Imberger – Studium der Reaktorphysik und Thermohydraulik an der FH Ulm:

    „Letzten Sonntag war ich auf einem örtlichen Weihnachtsmarkt. Dort gab es einen Stand zum Thema „Klimaschutz“. Ich wurde als „Vorbeilaufender“ auf die CO2-Problematik auf unserer Welt angesprochen.
    Ich dachte so bei mir… da bist Du gerade an den Richtigen gekommen.
    Meine Frage an den Klima-Vertreter (ca. 28.-30J):

    „Wie hoch ist denn der CO2-Anteil in der Luft?“

    Seine Antwort: „Hoch! Sehr hoch! Viel zu hoch!“

    Ich: „Wie hoch denn?“ – „Wie viel Prozent?“

    Er: „Weiß ich nicht!“

    Aha, dachte ich… ein wahrer Kenner!

    Ich fragte also weiter: „Was ist denn sonst noch in der Luft?“

    Er: „Sauerstoff!!!“

    Ich: „Richtig! Und wie viel Prozent?“

    „Weiß ich nicht!“ war seine Antwort.

    Ich erklärte ihm, dass es wohl so um die 21% sind. Es erschien ihm plausibel.

    Ich weiter: „Welche Gase sind denn sonst noch in der Luft enthalten?“

    Kopfschütteln…. Schulterzucken…

    Ich: „Edelgase! Argon, Xenon, Neon, Krypton…! Schon mal gehört? Die machen aber in Summe nur ein knappes Prozent aus!“

    Nachdenkliches Staunen.

    Ich wiederholte meine letzte Frage…

    Wieder (inzwischen genervtes) Schulterzucken und Augenverdrehen…

    Ich: „Schon mal was von Stickstoff gehört?“

    „Ach ja, stimmt… Stickstoff!!! Ja, den haben wir auch in der Luft!“

    Ich: „Und? Wie viel Prozent?“

    Er: Wieder Schulterzucken. Ich spürte, dass er genug hatte von mir. Ich ließ aber nicht locker, erläuterte ihm, dass es ca. 78% wären. Seine in der linken Hand gehaltenen Flyer sanken immer tiefer.

    Er, nach kurzem Kopfrechnen (gefühlte 60s) : „Das kann nicht stimmen, das glaube ich Ihnen nicht, weil dann ja für CO2 nichts mehr übrig bleibt!!!“

    Ich: „Eben! Sie haben Recht! Zumindest fast!!! Es sind nämlich nur 0,04% CO2 in unserer Atemluft!“

    Das glaubte er mir einfach nicht und ließ mich stehen.

    Wer weiter rechnen möchte:

    Wir haben 0,04% CO2 in der Luft. Davon produziert die Natur selbst etwa 96%.

    Den Rest, also 4%, der Mensch. Das sind 4% von 0,04%, also 0,0016%.

    Der Anteil von Deutschland ist hieran 3,1%.

    Somit beeinflusst Deutschland mit 0,0000496% das CO2 in der Luft.



    Damit wollen wir die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was uns jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro kostet.



    Einfach mal drüber nachdenken!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2019 um 14:04 Uhr
    BMB gefällt das.
  15. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Mike, du bist ja ganz lustig... aber sehr naiv. Irgendein ehemaliger Student, mit oder ohne Abschluss, von irgendeiner Uni sagt, irgendwas zu jemanden, der so schlau ist wie du.
    Und nun???? Die Geschichte ist erfunden, das sag ich dir mal........ Die Zahlen oben aber stimmen bis auf die letzte Stelle.
    Wie kommst du auf 50 Milliarden? Ist da der Bockmist den VW mit dem Dieselskandal an die Amis zahlen muss mitgerechnet?
    Wer in Deutschland will eine Führungsrolle übernehmen? (AKK gilt nicht, die ist im Sommer weg)? Und wobei?
    Vergiss mal den Klimawandel, hier ist Geld zu holen und das sollte sich Deutschland schnappen. Das klappt aber nicht mit solchen Hirnis..
    IT Zug ist abgefahren, KI benötigt hohe Summen und noch ein wenig Rest I bei den Entwicklern, kannst auch wieder fast vergessen.
    Bleibt noch der gute alte Strom, das sollte doch machbar sein. Wie VW, wir setzen auf diese Karte!!! Verbrenner werden weder verboten noch eingestellt.
    Alles läuft wie gehabt, wir müssen halt nur diese eine Sache vorantreiben, ich denke das du da keine Hilfe bist, weder geistig noch finanziell.

    Wenn du einen Beweis über deine Dümmlichkeit suchst, hier findest du ihn.

    https://www.volksverpetzer.de/analyse/anti-klima-grafik/

    Leute klickt mal hier... die reine Lehre nach der althessischen Brotverordnung
    Ich denke mal, das Mike eine englische Brotsorte ist....

    Sehr belustigt
    Sinan
     
  16. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Der Witz ist das mit dem Arsen ist mir gestern selbst in den Sinn gekommen.
    meine Recherche damals kam aber auf 0,000154% der Körpermasse. Das weiss ich aber nur, weil mein Vater über 80 ist
    und noch nie krank war... da muss auch mal ne Lösung her.
     
  17. SydB

    SydB Aktives Mitglied

    64
    26. Juli 2019
    Sagt mal, ist das bei euch normal dass man hier von einem Kamel so dumm angemacht wird? Wenn ja, dann überlege ich mir mal ob ich hier noch weiter sein möchte. Übrigens, wenn es normal ist, den bestellten Kalender, den könnt ihr behalten. So etwas brauche ich nicht an der Wand.

    Gut dass es hier eine Igno Funktion gibt.....

    Und übrigens, gegen diesen CO2 Schwachsinn sind die Haus und Kindermärchen von den Grimm Brüdern ein wahres Sachbuch!

    Und für das Riesenrand Kamel noch einen Wink, natürlich kostet uns der Klimascheiß ein Wahnsinn Geld dass anderweitig bessere Verwendung finden könnte. Ich sage nur EEG, alleine das ist schon ein Irrsinn der jeder Beschreibung spottet. Aber auch da gibt es solche Gewinner die sich die Taschen füllen....
     
  18. hallolo

    hallolo zurück in D

    604
    25. Mai 2008
    Ich seh Dich da auf Augenhöhe zu Sinan, Mike ... und lese Euren beef mit einem entsetzen Schmunzeln.
     
    1964 sl, Bernhard R. und Memmo gefällt das.
  19. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Beide Daten sind falsch, wie leider fast alles, was Du hier schreibst.

    Diese Polemik gehört nicht in dieses Forum!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2019 um 10:20 Uhr
  20. Rasi

    Rasi Aktives Mitglied

    216
    22. Juli 2011
    was für eine unsägliche Dikussion, hoffentlich ist damit bald Schluß
    Rainer
     
    1964 sl, GB, branro1 und 2 anderen gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.