Zündschloss 230 SL, Bj. 67

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Collo, 13. Januar 2022.

  1. Collo

    Collo Aktives Mitglied

    28
    14. November 2014
    Guten Abend. Ich habe bei meinem 230 SL das Problem, dass ab und zu der Zündschlüssel hängen bleibt, d.h. dass der Anlasser weiter dreht, was schlecht ist. Ich drehe dann den Zündschlüssel zurück und starte neu, was dann meistens funktioniert. Ich habe viele Berichte zu diesem Thema hier gelesen. Kann es sein, dass nur der Schliesszylinder gewechselt werden muss? Oder muss das komplette Zündschloss gewechselt werden, was dann wohl ein enormer Aufwand ist. Für euren Rat als Nicht-Teci wäre ich dankbar.
    Viele Grüsse aus Paderborn
    Reinhard
     
  2. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Reinhard,

    ich vermute das der Schliesszylinder defekt ist.
    Da gibt es allerdings zwei Probleme.
    Zum einen kommst Du da beim 230sl nur dran wenn das Zündschloss komplett ausgebaut ist,
    dann auch nur wenn Du weisst wie.
    Und zum anderen gibt es den kaum noch Ersatz zu kaufen.

    vG
    Detlef
     
  3. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, meist ist zusätzlich innen der Mitnehmer gebrochen. Den gibt es nicht mehr als Ersatzteil. Das Schloss muss zur Diagnose ausgebaut und kontrolliert zerlegt werden. Gruß Martin
     
  4. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    hast du es mal mit einem graphithaltigem Schmieröl probiert?
    ...WRe
     
  5. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, ich habe noch kein 230SL-Zündschloss in der Hand gehabt, was Probleme machte, was innen nicht irgendwie (sogar mehrfach) gebrochen war. Die Fehlerursache liegt meist im Elektroschalter hinten am Zündschloss. Der Kontakt zum Starten wird müde, dann wird fester gedreht und irgendwann ist alles komplett gebrochen. Man braucht also unbedingt hinten den Schalter auch in nagelneu, sonst hält das Reparierte Schloss auch nicht lange. Gruß, Martin
     
  6. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Zur Illustration dient vielleicht auch die Fotodoku in der Wissensdatenbank...
     
  7. Collo

    Collo Aktives Mitglied

    28
    14. November 2014
    Hallo zusammen, vielen Dank für die schnellen Antworten. Der Motor meiner Pagode wird derzeit komplett überholt. Deswegen möchte ich das Problem mit dem Zündschloss parallel beheben. Ich werde die kleine Lösung mit graphithal-tigem Öl probieren. Ich gehe aber davon aus, dass das Zündschloss ausgebaut werden muss, um zu sehen, was defekt ist. Kennt jemand verlässliche Quellen für die Beschaffung vom Zündschloss bzw. Schalter? Ich werde berichten, was das Problem war. Nochmals vielen Dank.
    Viele Grüsse aus Paderborn
    Reinhard
     
  8. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Hallo Reinhard,

    soweit ich weiß, ist das Zündschloss als gesamte Baueinheit NML.

    Bei den üblichen Verdächtigen gibt es aber den Anlasshalter und den Schliesszylinder z.B.... Es werden auch Überholung gegen Einsendung des Altteils angeboten.

    Viel Erfolg
    Oliver
     
  9. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    599
    16. Februar 2016
    Ich habe leider keine Fotos vom Auseinander- und Zusammenbau gemacht. Mein Zündschloss war OK, jedoch wollte ich alles reinigen und neu fetten. War gute Idee, denn das Schmierfett innen, war alles andere als "schmierig". Soweit alles funktioniert, sollte eine Reinigung und Neufetten, die Lebensdauer um weitere Jahrzehnte verlängern.
     

    Anhänge:

    Bernie51 gefällt das.
  10. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,

    ich bin überhaupt kein Freund von graphathaltigen Schmierstoffen im Zündschloss.
    Damit kann man sich im Höchstfall über eine kurze Zeit retten. Es wird so sein wie Martin geschrieben hat.
    Bei den Schlössern mit einseitigen Bart wird der Schliesszylinder über die Jahrzehnte regelrecht zersägt.
    Wenn dann noch der Elektroteil auf der Rückseite schwergängig wird und man immer gefühlte 30 Schlüssel am Schlüsselbund wo der Zündschlüssel dran hängt mit sich rumschleppt dann brauch es nur einige Jahre bis zur Zerstörung des Schliesszylinders.

    Ich denke dieser Beitrag erklärt ein bisschen die Zusammenhänge --> https://www.pagodentreff.de/diskuss...chloss-230-sl-teil-1-2-und-3.6636/#post-43301

    vG Detlef
     
  11. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Die Schließzylinder sind ab Hersteller gefettet und nicht zu knapp, das Fett ist honiggelb, also normales Lagerfett.
    Diese Aussage erfolgt, weil selbst gesehen, angefasst, im Werk eingebaut und nicht auf "Papa, Charly hat gesagt"
     
    majus und lowin gefällt das.
  12. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Sinan,

    ist durchaus denkbar. Ich habe bei vielen Schlössern gelb/rötliches Fett gefunden.
    Aber immer nur im Bereich unterhalb des Schliesszylinders. Kann aber durchaus sein
    das es innerhalb des Schliesszylinders über die Jahre ausgespült oder sonstwie
    verschwunden war.
    Dumme Frage am Rand. Wie alt bist Du, die letzte Pagode ist vor rund 50 Jahren vom Band gelaufen.

    vG
    Detlef
     
  13. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    551
    3. August 2014
    Hallo,
    Wie pflegt man denn das Schloss am besten, dass es noch lange hält?
    Also ausser "keinen schweren Schlüsselbund dranhängen ".
    Danke und Grüße
    Bernhard
     
    docmasters gefällt das.
  14. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, ich nochmal. Ich reiße wie üblich das Thema mal wieder an mich. Wem es nicht gefällt, drückt die "Ignore-Taste" .

    Die Schlösser sind mit der gesamten Mechanik über 50 Jahre alt. Die meisten Schlösser haben ihre Zeit schon hinter sich gelassen. Die Besitzer wissen es nur noch nicht. Das Problem ist nicht nur der Zylinder. Die Nachbauzylinder, die ich in der Hand hatte taugen nichts. Erstens hat der Chinese den Schlüsselohling spiegelverkehrt nachgebaut, sodass ein Neiman-Rohling nicht passt. Zweitens sind bei den Zylindern und Schlüssel die ich in der Hand hatte die Passungen so gewesen, dass beim Drehen des Zündschlüssels auf "0" bereits der Lenkschloss-Mechanismus zuschnappte. Das bedeutet, dass bei einer Gefahrenabstellung des Motors der Wagen nicht mehr steuerbar ist. Erstens ist das lebensgefährlich und zweitens gibt das keine HU wenn der Prüfer das bemerkt.

    Ich kann nur abermals dazu raten, ein hakendes Schloss sofort auszubauen, komplett zu zerlegen und zu untersuchen und in Stand zu setzen!

    Der arme Kerl hier ist gefahren bis nix mehr ging und musste abgeschleppt werden. Anfangs hakte es nur, dann ging es zunehmend schwieriger und dann war es ohne weitere Vorwarnung fest.

    IMG-20200604-WA0012.jpeg

    Der total ausgelutschte Schließzylinder war da noch das kleinste Problem.

    Fettet und macht mit euren Schlössern was ihr wollt, aber wenn es hakt, dann ist es höchste Zeit. Sage ich.

    Zur Pflege eines intakten Schlosses nehmt ganz normale Schließzylinderpflege aus dem Supermarkt, wenn es hakt, muss es raus.

    Einen schönen Tag noch.

    Martin
     
  15. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,

    Martin hat in diesem Punkt vollkommen Recht.
    Ein Tip von mir, wenn ihr euer Schloss überholen wollt, würde ich die Kosten dafür schriftlich festhalten lassen.
    Sonst gibt es eventuell eine Überraschung danach.
    ;)

    Grüße Memmo
     
  16. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    @ d.Hahn
    Lustigerweise, bin ich noch bei den Jüngeren hier. Wer auf die Schulbildung pfeift, weil 90% der Lehrkörper erkennbar dümmer sind,
    darf fröhlich seine Lehre als U18 beenden. Als ich dem Laden gekündigt hatte, war ich fast 32 Jahre dabei, aber erst 46.
    Nächstes Jahr hat mein eigener Laden 20 Jähriges, wenn ich die noch drauf addiere, habe ich 52 Arbeitsjahre.
    Wenn ich die von meinem Alter abziehe, war ich schon vor meiner Einschulung berufstätig.
    Zur Gleichung; ich Jg 65, Pagode Produktionsende 71, dann passt das doch.

    Gruß Sinan
     
  17. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    183
    10. November 2016
    Du hast also direkt nach der Grundschule alles geschmissen und hast dann sofort eine Lehre bei MB angefangen … Respekt !
     
  18. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Nein, ich bin statt in die Grundschule, direkt ans Band. Die hatten 71 einen erhöhten Bedarf an Mitarbeitern
    und da ich nach dem Kindergarten schon sehr gut deutsch konnte, hat man mich eingestellt, damit die Kameltreiber
    jemanden hatten, der ihre Bedürfnisse artikulieren konnte, die Sprachbarriere war auch beim anlernen hinderlich.
     
  19. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Martin,

    genauso wie Du es schreibst.
    Das mit dem nach dem ersten mal Haken dann plötzlich garnichts mehr geht habe ich leidvoll
    erfahren müssen. Wir waren mit mehreren Pagoden aus dem Forum auf dem Weg in die Toskana.
    Beim Startversuch um in Düsseldorf auf den Autoreisezug zu fahren liess sich der Schliesszylinder
    nicht mehr drehen. Zum Glück haben mich ein paar freundliche Motorradfahrer auf den Zug geschoben und in
    Bozen auch wieder runter. 5 Stunden habe ich dann in Bozen bei 30Grad im Schatten gebraucht um
    das Zündschloss auszubauen. Bis zu Hause habe ich dann ohne Zündschloss die Pagode mit einer Wäscheklammer
    gestartet.

    vG
    Detlef
     
  20. majus

    majus mag 60er Jahre Mercedes

    952
    22. Mai 2005
    Noch hakt meines nicht, aber jetzt habe ich das Gefühl, ich sollte da mal präventiv ran, Karre steht ja eh wg. Doppelhubmagnet... :doh:

    Wie muss ich mir das denn genau vorstellen? Wäre ja gut zu wissen für den Fall der Fälle ;-)

    Gruss
    Marius
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen