Zündschloss

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Werner65, 21. August 2022.

  1. Werner65

    Werner65 Mitglied

    9
    15. August 2008
    Hallo Schraubergemeinde,
    Nachdem das Ende der Restaurierung nun schon wieder 5 Jahre zurückliegt, will ich mich noch dem Zündschloss zuwenden.
    Problem mit Starten und Abstellen gibt es nicht, doch könnte man während der Fahrt den Zündschlüssel abziehen. Die Folgen wären natürlich fatal, aber man kommt auch nicht so schnell drauf, dass das auch während der Fahrt funktioniert.
    Kennt jemand von euch dieses Phänomen? Eine Anleitung zum Ausbau des Lenkschlosses samt Zündschloss ist im Forum vorhanden. Kann das Zündschloss getrennt herausgenommen werden?
    Ich freue mich über sachdienliche Hinweise.
    280SL, EZ. 11/1969
    Danke im Voraus.
    Liebe Grüße vom Chiemsee
    Werner
     
  2. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Hallo Werner,

    gut, dass gerade die vdh Flosskeln 119 heraus gekommen sind.

    Du hast wahrscheinlich die Variante 3 des Zündschlosses mit tauschbarem Schliesszylinder (verbaut ab 1968).

    Ich scanne Dir gerne den Artikel ein, es gibt aber auch schon einige Threads zu dem Thema - einfach mal über Suchfunktion gehen.

    Herzlichen Gruß
    Oliver
     
  3. Werner65

    Werner65 Mitglied

    9
    15. August 2008
    Hallo Oliver,
    Vielen Dank für deine Nachricht. Ich bin selbst Mitglied im VDH und hab die Flosskeln auch erst bekommen. Leider bin ich noch nicht zum Lesen dieser gekommen.
    Datei laden deshalb nicht nötig.
    Vorerst vielen Dank.
    Grüße Werner
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
  4. Werner65

    Werner65 Mitglied

    9
    15. August 2008
    Nochmals die Frage an die Spezialisten:
    Wie bekomme ich den Einsatz des Zündschlosses bei einem 280SL Bj. 11/69 heraus?
    Schlüssel hat beidseitig Bart bzw. Zacken. Vielen Dank für eine Info. Hab das Forum schon durchsucht, aber leider noch nix Passendes gefunden.
    Grüße Werner
     
  5. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Werner,

    aus dem Gedächnis und nicht ganz sicher ob es richtig ist. (Habe selber einen 230er)
    Batterie abklemmen. Schlüssel ins Zündschloss, den Schlüssel in Stellung 1 Richtung starten drehen.
    Dann die Chromkappe abziehen, wenn Du merkst das die sich lockert muss der Schlüssel wieder raus um die Kappe abzubekommen.
    Dann kannst Du einen kleinen Kugelbolzen sehen den man eindrücken muss um das Zündschloss raus zu bekommen. Ich bin mir aber nicht mehr sicher ob man an den Kugelbolzen kommt wenn das Schloss eingebaut ist. vG Detlef
    image0.png
     
  6. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
  7. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Dieser Wissensdatenbankeintrag hat besser Bilder und eine genauere Beschreibung als der Flosskeln Artikel.

    Wenn einem langeweilig ist, kann man auch noch den Tacho ausbauen, um vielleicht etwas leichter an den Druckknopf dranzukommen. Bei den früheren Modellen muss man das sowieso machen, um das gesamte Zündschloss zu entfernen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2022
  8. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Nochmal zur Erinnerung.
    Beim 230er geht es nur wenn man das gesamte Zündschloss ausbaut.
    Beim 280er geht es auch ohne das gesamte Zündschloss auszubauen.

    vG
    Detlef
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.