Zuleitungen Benzinpumpe

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von schlüssellos, 31. Januar 2016.

  1. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,

    sehr ärgerlich: Vor ca. 4 Jahren habe ich die Benzinpumpe komplett überholt und abgedichtet (Niemöller-Dichtsatz). Es war alles knochentrocken, aber nun wollte ich in der Garage nach längerer Standzeit mal nach dem Rechten sehen und rieche Benzin: Große Pfütze unter der Benzinpumpe, Verlust ca. 80 ml/die.

    Ich vermute, es leckt wieder an den Polen!

    Leider habe ich das mit den Benzinleitungen nicht mehr ganz präsent, kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen?

    Dicker Schlauch: Zufluss vom Tank
    Metallrohr, das in dünneren Schlauch übergeht: Abfluss zur Einspritzpumpe
    Dünnerer Schlauch mit T-Stück: ????

    Grüße, Felix
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2016
  2. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Nanu, in diesem Forum noch keine Antwort?

    Irgendetwas hat der dünne Schlauch mit dem T-Stück doch mit dem Rücklauf zu tun, oder?

    Ich weiß nur nicht mehr, wie genau das funktioniert.

    Grüße, Felix
     
  3. CW-SL 370

    CW-SL 370 Aktives Mitglied

    153
    13. Juni 2013
    Bypass Benzinpumpe

    Hallo Felix,

    du wirst es nicht glauben, aber mann kann sich intensiv mit der Benzinpumpe beschäftigen ohne die Funktion komplett zu verstehen :doh:
    Ich bin beim Aufarbeiten jedenfalls so vorgegangen, dass alles wieder so angeschlossen wird, wie es war. :hund:
    Dabei fand selbstverständlich auch die Leitung mit dem T.Stück wieder ihren Platz. Spontan vermute ich, dass der Rücklauf sowohl in die Benzinpumpe als auch in den Tank geleitet wird...?
    Werde mich bei Gelegenheit mal genauer damit ebfassen....

    Sorry, für die unbefriedigende Antwort!

    Stefan
     
  4. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    872
    14. April 2009
    Anschlüsse Kraftstoffpumpe (klein, mit By-Pass)

    Hallo,
    bei dem erwähnten Anschluss mit T-Stück handelt es sich um den By-Pass-Anschluss.
    Lt. WHB PKW-Typen ab 1968 • Baureihe 108-113 • Montageband 07-11/3: "Das By-pass-System verhindert, daß Dampfblasen vom Kraftstoffbehälter durch das ganze Kraftstoffsystem gelangen. Die Dampfblasen werden durch den By-pass-Anschluß (2), welcher mit einem T-Stück mit der Kraftstoff-Rücklaufleitung verbunden ist, in den Kraftstoffbehälter zurückgedrückt (Bild 07-11/7)."
    ...WRe
     

    Anhänge:

  5. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Aha, vielen Dank WRe, deshalb also das T-Stück.

    Noch nicht richtig verstanden habe ich aber, wozu eigentlich eine Kraftstoff-Rücklaufleitung notwendig ist.

    Die Benzinpumpe saugt doch den Kraftstoff aus dem Tank und leitet ihn mit einem gewissen Druck an die ESP weiter, von wo er bei laufendem Motor in die Ansaugbrücke gelangt.

    Wann und warum fliesst das Benzin wieder zurück?

    Bei stehendem oder wenig verbrauchendem Motor, aber laufender Benzinpumpe, damit sich kein Überdruck aufbaut?

    Grüße und danke auch für Deine Antwort, Stefan,

    Felix
     
  6. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    872
    14. April 2009
    Rücklauf Kraftstoffpumpe

    Hallo,
    sowohl Niederdruck- als auch die Hochdruckkraftstoffpumpen fördern, abhängig vom Einspritzsystem, zum Teil erheblich mehr Kraftstoff als für die Einspritzung benötigt wird. Ein Teil dieser "Überschuss"förderung bzw. mehrfaches der eigentlichen Einspritzmenge, z. B. bei der Flügelzellenförderpumpe in Verteilereinspritzpumpensystemen, wird zur Kühlung und Schmierung der Hochdruckpumpe und für die Verstellung des Spritzverstellers benötigt. Dieser Kraftstoff wird in der Regel in den Tank zurückgeführt, kann aber auch anderweitig verwendet werden.
    ...WRe
     
  7. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Benzindruck

    Hallo,

    durch ein Ventil im Ausgang der ESP wird der Benzinüberdruck geregelt. Passt der Druck nicht, passt auch die eingespritzte Benzinmenge nicht!!! Ist der Rücklauf verstopft läuft der Motor nicht richtig. ("Platt geschrieben")
    Das Thema ist nicht einfach. Je nach eingebauter PESP hat das v. g. Ventil ein "Gasloch" oder auch nicht. Folge, es gibt Pumpen die mit T-Stück betrieben werden und Pumpen die kein T-Stück benötigen.

    Sternengrüße
    heinrichB
     
  8. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,

    das ist ja wirklich spannend!

    Danke für die Erklärungen, WRe und Heinrich.

    Grüße, Felix
     
  9. CW-SL 370

    CW-SL 370 Aktives Mitglied

    153
    13. Juni 2013
    Kompetent

    Ich schließe mich Felix an:

    Danke für die aufschlußreichen Erklärungen.:klatsch:
    Das mit der Dampfblasenrückführung war mir im Gegensatz des Rücklaufsystems nicht bekannt.

    Grüße,
    Stefan
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.