1. Pagodenkalender 2022 - Jetzt abstimmen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/abstimmen

Zylinderkopfdichtung bei Montage noch zusätzlich einkleben?

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Juraj, 13. November 2020.

  1. Juraj

    Juraj Aktives Mitglied

    162
    17. Juli 2011
    Hallo Forum,

    Derzeit, der Motorbauer meines vertrauens baut mein ersatz 230SL Motor zusammen.
    Der Zylinderkopf und der Motorblock wurden bearbeitet.

    Zylinderkopfdichtung bei Montage noch zusätzlich einkleben?

    Ich kann leider keine älteren Diskussionen finden, in denen das Problem der zusätzlichen Versiegelung mit Dichtmasse erwähnt wurde.

    Bitte, was sind die neuesten Erfahrungen?

    Ahoj aus Bratislava

    Juraj
     
  2. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    337
    18. Mai 2004
    Das müsste doch der Motorbauer wissen, dass die Kopfdichtung nicht zusätzlich eingeklebt wird.
     
  3. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Niemals darf zur Zylinderkopfdichtung (und auch zu keiner anderen Dichtung) ein Silikondichtmittel dazu aufgebracht werden. Wenn die Dichtflächen sauber und in Ordnung sind, wird das dicht. Dieses Dichtmittel ist eine Seuche und genau so, wie es außen heraus quillt, so quillt es auch innen heraus und verstopft Kanäle und Hohlräume. Wenn der Motorenbauer einen Motor mit lauter Silikonwürsten außen abliefert, verweigere die Abnahme. Gruß, Martin
     
    schlüssellos, Magnus86 und klausw111 gefällt das.
  4. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    745
    19. Juni 2018
    Naja, an manchen Teilen haben Dichtmittel durchaus eine Berechtigung.
    An der Kopfdichtung jedoch nicht ^^

    Wenn die Mittel ordentlich aufgetragen werden, dann verstopfen sie keine Hohlräume und keine Kanäle ^^
    Wenn sie nicht ordentlich verarbeitet werden, bleiben sie im Ölsieb hängen. Das ist natürlich kontraproduktiv.
     
    shlomo gefällt das.
  5. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo. Mir ist keine Anwendung an der Pagode bekannt, wo Dichtmittel zusätzlich zur Dichtbeilage verwendet werden sollen. Es kann sein, dass der Dichtungshersteller ein Dichtmittel explizit empfiehlt. Ich lerne aber gerne dazu. Entweder Dichtbeilage oder kleben, aber kein Gemisch.

    Gruß, Martin
     
  6. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    337
    18. Mai 2004
    Und wie sieht es bei Schraubdichtungen aus? Wann ein Kupferdichtring und wann ein Aludichtring? Flüssige Gewindedichtung zusätzlich bei Schlauchverschraubungen?
     
  7. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    327
    5. Juni 2011
    Dichtmittel ? Ich habe in frphen Jahren durch Frisierei unzählige Kopfdichtungen durchgehauen,
    in der Folgezeit.. neue Dichtung rein,danach Motor ohne Keilriemen auf einen Bereich kurz vor den roten Bereich gebracht. Nach Abkühlen die Kopfschrauben nachgezogen und die höher als Werksangabe- Hatte danach keine Probleme.
    Hatte später Verbindung zu einem Hersteller, der Kopfdichtingen für wirklich hohe Verdichtungen
    herstellte, d.h. Kupferplatte oben und inten, dazwischen das übliche Material und die haben gehalten
    von Jaguar bis Fiat 12:1
     
  8. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    745
    19. Juni 2018
    So war mein Beitrag auch gemeint.
     
  9. Juraj

    Juraj Aktives Mitglied

    162
    17. Juli 2011
    Hallo,

    an alle, die geantwortet haben.
    Danke für die Ratschläge.
    Der Motorbauer verwendet keine zusätliche Dichtmasse, bei Zylinderkopfdichtung einbau.

    Ahoj aus Bratislava

    Juraj
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.