Blinkerschalter 280sl

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von kdskw, 8. Februar 2021.

  1. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    392
    18. März 2014
    Hallo Schrauber,
    bitte antwortet auf meine Anfage hier nicht mit Euren Philosophien über Original oder nicht. Mir wiederstrebt es knapp € 700,- für einen Blinkerschalter von MB auf den Tresen zu legen. Die Preispolitik von MB zu Ihren alten Werbeträgern kann ich nicht verstehen.
    Nun meine Fragen.
    Weis jemand ob der Schalter vom W108 (abgesehen vom Stecker und des Bedienhebels) an die Lenksäule vom 280sl passt?
    Hat jemand sein Auto gerade so weit aufgebaut das er so einen Schalter anschrauben und die Funktione vom Blinker überprüfen kann. Wenn ja dann bitte eine PN an mich.
    Viele Grüße Klaus
     
    Nito gefällt das.
  2. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    ralf560sec und H.J. gefällt das.
  3. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Nein, Klaus,
    so ohne weiteres geht das nicht. Der Kombischalter für die Pagode (also bei Dir der A002 545 2924) ist exklusiv für die Pagode (spät). Dieses Teil wurde ursprünglich von VDO in Frankfurt hergestellt. Diese Firma gibt es heute (so) nicht mehr, sondern sie ist nach verschiedenen Übernahmen und FUsionen irgendwo im Continental Firmenkonglomerat "untergegangen" bzw. ver"digestiert". :kotz:
    Ein anderer Schalter, wie z.B. vom 108 oder 115, die alle von der Lüdenscheider Firma Kostal GmbH hergestellt wurden bzw. werden, sehen im Detail anders aus, sind technisch anders aufgebaut und passen so ohne weiteres nicht insbesondere deshalb, weil dort Schaltfunktionen anders sind (Hebel nach vorne zum Amraturenbrett drücken = Fernlicht gerastet (dauer) anstatt Schweibenwaschpumpe beim 113er.:confused:
    Dazu wäre erst eine technische Umkonstruktion des Basisteils notwendig. Wahrscheinlich nicht unmachbar, aber müsste man halt machen.o_O

    Meines Wissens nach ist auch für den 280er der Blinkerschalter 'NLA', nicht mehr lieferbar.
    Für den 230er gilt das schon länger.
    Am besten den alten originalen Schalter reparieren.:hammer:

    Viele Grüße
    Achim
     
  4. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    404
    23. Mai 2016
    Hallo Klaus
    habe hier noch einen Blinkerschalter, weiß allerdings nicht mehr, aus welchem Modell, aber der sollte passen. Leider ist der Kröpfungswinkel des Hebels ein anderer. denke aber, dass dies sich durch entspr. Biegen hinbringen lässt. Falls Interesse, melde Dich bitte per PN
     

    Anhänge:

  5. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    392
    18. März 2014
    Hallo Michael, den Beitrag vom VDA hatte ich noch nicht gesehen.
    Hallo Achim, das mit der Wasserpumpe wäre kein ko Kriterium, denn wie oft benutzt man diese Funktion? Mein Schalter hat halt drei Probleme. Zum einen schaltet der Wischermotor beim betätigen des Blinkers vom 1. In den schnell Gang. Ich habe den Schalter schon mal geöffnet aber noch nicht erkannt warum das so ist. Das Andere ist mehr ein Schönheitsfehler. Wenn ich den Hebel ranziehe für die Lichthupe so bewegt sich der Hebel schrähg nach oben. Es ist so, alsob die Drehachse nicht senkrecht sondern schräg ist. Auch war die Kappe schon geprungen und ist durch Nachbauteil (Drucker) ersetzt. Der Schalter ist schon eher fertig mit der Welt. Daher suche ich nach einer Alternative. Wenn das Schalterteil zwar etwas größer ist, aber trotzdem der Einbau funktioniert wäre dieser Schalter für mich eine gute Ausgangsbasis für einen Umbau.
    Viele Grüße Klaus
     
  6. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    707
    8. November 2005
  7. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    404
    23. Mai 2016
    Hallo Klaus
    bin soeben in ebay über einen Schalter gestolpert.
    upload_2021-2-9_9-3-1.png
     
  8. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    392
    18. März 2014
    Ja Walter, der ist einer vom 230sl also falscher Hebel. Mein alter rastet auch gut, der rest ist aber defekt.der ist halt auch gebraucht. Warum wurde der ausgebaut? Vor ca. 2 Wochen wurde einer für den 280sl versteigert. Der ging für € 451,- weg. Das ist für so einen Schalter unbekanter Qualität auch schon viel.
    Viele Grüße Klaus
     
  9. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    Memmo gefällt das.
  10. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    392
    18. März 2014
    Hallo Heiner, ich sucher schon seit vielen Monaten nach einem gebrauchten 280sl Schalter aber es gibt praktisch keine Angebote. Und wen ich dann von der Frage stehe ob ich für € 451,- bzw. noch mehr wenn ich weiter gesteigert hätte oder € 495,- für einen neuen Schalter mit Garantie so wäre vermutlich der Neue die bessere Wahl, denn vom alten weis man ja gar nichts. Warum wurde der denn aufgebaut? Vor der Schrottpresse wurden die wohl sicher nicht gerettet.
    Es ist eine sehr schlechte Zeit für diesen Schalter da er anscheinend überall NL ist (oder gerade beim vergolder den Preisen nach).
    Viele Grüße Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2021
    H.J. gefällt das.
  11. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin Klaus,
    ich schaue mal ob ich einen über habe.

    Grüße Memmo
     
  12. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    297
    5. Juni 2011
    schwieriges Thema,wer bietet überhaupt ein Repro an ? Die Stückzahlen sind einfach für den Aufwand zu gering. Habe hier einen Schalter vom w108 liegen,der passt natürlich nicht
     
  13. zebulons

    zebulons Aktives Mitglied

    271
    3. Januar 2006
    Ich hätte noch einen vom 280, Chrom und Rastmechanik i.O., jedoch der Bedienknopf ist durch Alterung komplett zerbrochen. Wenn ihn jemand brauchen kann bitte PN mit Preisvorschlag.
    LG Theo
     
  14. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    392
    18. März 2014
    So nun ist das Thema erst einmal beendet. Für € 350 habe ich einen NOS ? Schalter über eBay bekommen und eingebaut. Da leider ein Vorbesitzer beim Einbau der Warnblinkanlage den Kabelbaum vom Schalter benutzt hatte war der Einbau eine längere Aktion, denn ich musste ja sinnvoller Weise die Kabel in den festen Teil vom Kabelbaum adaptieren. Und da ging das nächste Problem gleich los. Hier im Forum habe ich eine Steckerbelegung vom Schalter gefunden. Damit habe ich einige Zeit verbracht, bis klar war das dieser Plan falsch ist. Es geht schon damit los das die Zählweise am Stecker anders als der Aufdruck ist. Selbst wenn man darüber hinweg sieht sind an den Pins andere Signale vorhanden. Vielleicht gab's ja mal so eine Version. Meine zwei Schalter sind jedoch anders angeschlossen. Mein aktueller Plan ist im Anhang dabei. Nach dem Ausbau habe ich auch gesehen, warum mein Hebel so lapprig war. Der Drehpunk für vor und zurück besteht aus zwei Schrauben ( mit einem Absatz) die in zwei Laschen von dem Gussgeäuse eingeschraubt sind. Bei einer dieser Schrauben war das Gewinde ausgerissen. Somit war die Achse nur noch auf einer Seite geführt. Nachdem ich den Schalter und alle Verkleidungen wieder eingebaut hatte entdeckte ich vermutlich den Grund warum dieser Lagerschaden aufgetreten ist. Bei meinem frühen 280sl hatte die Polsterung (fürs Knie) keine Vertiefung für den Schalter. In der Normalstellung streifte das Chromrohr bereits am der harten Polster. Drückt man nun nach vorne so wirkt eine riesige Kraft auf das Gelenk. Da der Polster praktisch nich nachgiebt. Ich habe nun dort das Leder entfernt und das geschäumte Material schräg abgeschnitten und dann das Leder wieder neu bespannt. Nun ist der Schalter in allen Stellungen frei beweglich. Es hat mich schon verwundert das der Polster so eine falsche Geometrie hat. Oder kann man die Lenksäule zu tief einbauen das dieser Effekt entsteht?
    Viele Grüße Klaus
     

    Anhänge:

    goldhamme_rulez gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.